Friede mit Liebe

Es beginnt die Eiszeit

Der Zeichenkurs bei der Kreisvolkshochschule hat wieder begonnen.

************************************

Gegenständliches Zeichnen Für Anfänger*innen und Fortgeschrittene

Kursnummer: 19B810406

Info: Um die Gegenstände um uns herum und die Welt, in der wir uns bewegen, zeichnen zu können, bedarf es einer ruhigen, entschlossen geführten Hand und eines geschulten Auges. An beidem werden wir in diesem Kurs arbeiten. Proportionen und Form wollen ermittelt und die Kontrastwirkung von hell und dunkel gezielt eingesetzt werden. Die Grundlagen der Perspektive und Komposition werden maßgeblich zu einer gelungenen Zeichnung beitragen: Was wirkt wo am vorteilhaftesten und wie groß sollte es sein? Gezeichnet wird mit Kohle und Kreide, in einem Farbspektrum von weiß über grau bis zu tiefschwarz, auf weißem oder farbigem Papier. Wir beginnen mit einfachen Zeichenübungen und steigern den Anspruch jeden Kursabend ein wenig, um über Stillleben, Faltenwurf, unterschiedlichen Oberflächen, Pflanzen, Bäumen und Landschaften zu der Darstellung des Menschen zu gelangen.
Zeichenmaterial kann im Kurs erworben werden.

Der Kurs ist geeignet für Anfänger*innen Fortgeschrittene.

************************************

Die Basic Übungen wiederholen sich natürlich, weil sie dazu gehören. Damit es für uns alten Hasen nicht langweilig ist und die Neuanfänger alles von Anfang an lernen, hat die Dozentin den Kurs diesmal in das Thema Arktis, Eis etc. verpackt. Interessante Idee. Ein Motiv hat mich bisher besonders gepackt und zwar die Buchstaben als Eiswürfel zu zeichnen. Eigentlich ging es nur darum, etwas dreidimensional dar zustellen, aber das war für mich eine tolle Anregung.

Bei den Polarlichtern haben wir zunächst den Hintergrund mit der Kohle geschwärzt und dann mit dem Radiergummi gearbeitet. So lernt man perfekt die verschiedenen Möglichkeiten und den Umgang mit der Zeichenkohle.

Einige Übungen nerven mich zwar, weil sie mir zu einfach erscheinen, aber die Grundlagen sind wirklich wichtig. Was ist im Vordergrund, was ist sichtbar, von welcher Seite kommt das Licht, wo ist der Fluchtpunkt, wo ist Schatten, die Form selber, Rundungen usw. Und einige von den Übungen sind kleine Herausforderungen, denkt man gar nicht.

Zumindest habe ich für mich das Gefühl, dass ich mich dadurch verbessert habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.